Warum Routinen wichtig sind und wie wir diese etablieren können

Home / Unser Blog

Warum Routinen wichtig sind und wie wir diese etablieren können

Routinen sind gewohnte Handlungen, die uns den Alltag vereinfachen und strukturieren. Zudem
sparen Routinen Zeit – Dinge, die wir automatisiert tun, können schneller und effizienter abgearbeitet
werden.


Doch, wie können wir Routinen etablieren?
Immer wieder hört man, dass man eine Routine entwickelt, wenn man diese 21 Tage lang am Stück
tut. Das mag für einige Menschen zutreffen – für andere aber nicht. Um eine Routine zu entwickeln
gibt es deshalb nur ein Weg: Durchhalten und den Ablauf immer wieder durchspielen, bis er sich
verinnerlicht hat und du nicht mehr über ihn nachdenken musst.
Routinen funktionieren immer nach einem bestimmten Schema, das in drei Stufen gegliedert ist. Die
erste Stufe ist der Auslöser. Auf den Auslöser folgt die Aktion und anschliessend die Belohnung.

Beispiel:
Möchtest du das Faszientraining auf der Blackroll zu deiner Routine machen? Dann könnte
beispielsweise das Einschalten des TV dein Auslöser, das Training auf der Blackroll während dem TV
schauen deine Handlung und die Belohnung sind die gelösten Verklebungen an den behandelten
Stellen.

Schreibe dir deine neue Routine auf und zieh sie jeden Tag durch. Es braucht Geduld, aber es wird
belohnt – mit deiner neuen Routine wird dir vieles einfacher fallen.

Share: