Bist du ein Stressesser?

Home / Ernährungstipps

Bist du ein Stressesser?

Unser Körper ist physiologisch dazu veranlagt, unter Stress nach kalorienreichen Nahrungsmitteln zu schreien.
Wenn sich Leute gestresst fühlen oder wütend sind, auf was greifen 99% der Leute zurück? Genau, Süsses, Salziges oder dergleichen. Das brauche ich jetzt, sind Standardsprüche. Aber wieso ist das so?

Wenn wir zum Beispiel gestresst oder wütend sind, schüttet der Körper das Stresshormon Cortisol aus, das unseren Hunger nach einfachen Kohlenhydraten anregt. Das Essen von Kohlenhydraten führt zur Ausschüttung des Hormons Insulin, das ein Cortisol-Antagonist ist, was bedeutet, dass wenn das Insulin ansteigt, das Cortisol sinkt.

Es ist eigentlich eine geniale Art und Weise, wie der Körper uns vor Stress schützt. Heisshunger auf Kohlenhydrate ist ein Schutzmechanismus, der dabei hilft, die Cortisol Ausschüttung zu mässigen und zu verhindern, dass dein Stress ausser Kontrolle gerät.

Wir können die Auswirkungen von Stress noch verschlimmern, indem wir Mahlzeiten auslassen. Jedes Mal, wenn du eine Mahlzeit auslässt, wird Cortisol ausgeschüttet, um den Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten. Der Körper nimmt diese Erhöhungen des Cortisols als Bedrohung wahr. Obwohl die unmittelbare Wirkung von Stress eine Appetitlosigkeit ist, ist die chronische Wirkung das Gegenteil.

Es gibt verschiedene Stress-Esser – manche Leute überspringen Mahlzeiten und essen später am Tag zu viel Junk-Food. Einige haben ein Night-Eating-Syndrom, bei dem sie den Grossteil ihrer Kalorien spät in der Nacht in Form von Chips und dergleichen einnehmen.
Solltest du dich in diesem Text wiederfinden, ist das wichtigste ehrlich zu dir zu sein und herauszufinden, wie du dem Stress zuvorkommst oder noch besser vermeiden kannst.

Hierzu meine 5 Tipps um dein Cortisol- und Insulinspiegel unter Kontrolle zu halten:

1. Iss regelmässig, das heisst Frühstück, Znüni, Mittagessen, Zvieri, Nachtessen
2. Nimm deine erste Mahlzeit innerhalb 1h nach dem Aufstehen zu dir
3. Planen im Voraus, was du essen wirst
4. Habe eine gesunde Snackschublade im Büro (Nüsse, Proteinsnacks etc.)
5. Mach regelmässig Pause, gehe Spazieren, treibe Sport, etc.

Brauchst du Hilfe deinen Stress in den Griff zu kriegen? Dann melde dich hier für ein kostenloses Beratungsgespräch. Gerne helfen wir dir weiter.

Share: